1/31/2017

Brot und Liebe!

Hallo!

Ich weiß nicht wie es euch geht meine Lieben, aber manchmal braucht man halt schnell was Leckeres auf dem Tisch für die Familie.
Darf ich euch präsentieren: Brot!
Brot backen ist nichts neues, aber selbst zu backen da sieht die Sache schon etwas anders.
Aber keine Angst traut euch, weil Brot selbst zu backen ist gar nicht so schwer wie man denkt.
Frisch gebackenes Brot duftet herrlich und schmeckt viel besser, weil man ganz genau weißt was drin ist.
Einer meiner Lieblingsbrote, muss ich ganz ehrlich sagen, und dass soll etwas heißen, denn ich würde mich schon fast als  Brot-Liebhaber  bezeichnen :) ist mein Favorit unter den Namen Dinkelbrot :-)
Ihr könnt das Rezept ganz nach euren Vorstellungen verfeinern, mit verschiedenen Körner sowie Nüssen, und wer süß mag kann auch Rosinen oder Cranberries hinzufügen.
Zusammen mit herzhaftem Belag oder Honig wird es nie langweilig.


Nach so vielen hungrig machenden Bildern möchte ich euch auch gar nicht weiter auf die Folter spannen und leite ohne Verzögerung zum Rezept über!


Dinkelbrot
Zutaten:
500g Dinkelmehl
2Tl Salz
1Tl  Zucker
¾ Würfel frische Hefe
330ml lauwarmes Wasser

Mehl Salz sowie Zucker  in eine Schüssel geben.
Die Hefe zusammen mit einer Prise Zucker in einer Tasse mit etwas lauwarmem Wasser auflösen.

Vorbereitung:
In die Mitte vom Mehl mit der Hand eine Mulde eindrücken und die aufgelöste Hefe hinein geben, mit etwas Mehl bestäuben und ca. 10 - 15 Minuten zum Gären stehen lassen.
Anschließend entweder mit den Knethaken des elektrischen Mixers oder mit den Händen den Brotteig vorbereiten, dabei unter Rühren oder Kneten nach und nach das lauwarme Wasser zugeben und solange kneten, bis der Teig geschmeidig ist und nicht mehr klebt.
Die Nusskerne und Körner unterheben.
Eventuell noch zusätzlich immer wieder etwas Mehl zugeben, aber nicht zu viel!
Mit einem Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort bis zum doppelten Teigvolumen aufgehen lassen.
Eine Kastenkuchenform ca. 25-27 cm, einfetten mit Mehl bestäuben und den Teig einfüllen.
Dann den Teig mit einem Küchentuch zudecken und in warmen Ort noch etwa 30 Minuten erneut aufgehen lassen.
Ofen auf 220 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
Ein ofenfestes Schüsselchen mit Wasser füllen und auf den Herdboden stellen.
Die Oberfläche von Brot schräg einschneiden und ca. 40- 45 Minuten backen.

Tipps:
Ein Brot Rezept basiert oft nur aus wenigen Grundzutaten.
Brotteig geht am besten an einem warmen Ort auf.
Bitte achtet darauf, dass alle Zutaten zimmerwarm sind und nichts direkt aus dem Kühlschrank kommen.
Wer knetet, der gewinnt. Brotteig will gut geknetet sein!
Außerdem sollte der Ofen stets gut vorgeheizt sein.
Während des Backvorgangs eine Schale mit heißem Wasser in den Ofen stellen.
Noch mehr Zeit spart man mit einem Brotbackautomaten.
Füge bitte eine Prise Liebe dazu :-)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen