1/16/2018

Crêpes!

Hallo meine Lieben!
Crêpes feine Pfannkuchen-Variante der französischen Küche.
Jeder kennt sie. Jeder liebt sie… und deswegen kommen die bei mir regelmäßig auf den Tisch.
Die leckeren dünnen Dinger gehören nämlich zu der Kategorie Super-Lecker, und werden bei mir wirklich sofort aufgegessen.
Crêpes sind vor allem sehr praktisch, wenn man nicht wirklich Lust oder Zeit hat, großartig zu kochen, aber doch etwas sehr leckeres auf dem Teller haben möchte.
Die Zutaten hat man auch meistens zu Hause!
Egal ob zum Frühstück oder Mittagessen schnell, lecker & gern auch ein klein wenig kreativ.  
Crêpes kannst du mit allem möglichen befüllen: Zucker und Zimt, Konfitüre, Schokolade, Honig, Früchte, Eis ...           Lass dich inspirieren!

 Crêpes (meine Variante)
Alles was Du dafür brauchst:
350g Mehl Typ 405
60-80 g Zucker
2 Eier Gr. M
300 ml Milch
1 P. Bourbon Vanille Zucker
150 ml Mineralwasser (sprudel)
1Tl Backpulver
Etwas Speiseöl zum braten
Zubereitung:
Alle Zutaten zu einem glatten Teig verrühren.
Bis ein geschmeidiger, noch recht flüssiger Teig entstanden ist.
Den Teig ca.10 Minuten ruhen lassen.
Eine beschichtete Pfanne dünn mit Öl einfetten.
Eine dünne Teiglage mit einer drehenden Bewegung gleichmäßig auf dem Boden der Pfanne verteilen.
Die Crêpe bei mäßiger Temperatur backen, sie sollte nicht zu dunkel werden.
Sobald die Oberfläche trocken ist und sich die Ränder von der Pfanne lösen, kannst du die Crêpe wenden.
Das Ergebnis reicht je nach Hunger für 3- 4 Personen.
Heiß und kalt sind sie ein Leckerbissen.
Jetzt kannst du die nach Lust und Laune befüllen.
Lasst es euch schmecken! 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen