2/01/2018

Pavlova Törtchen!

Hallo meine Lieben!
Lust auf was Süßes?
Da sagen wir doch nicht nein oder?
Heute hab ich für euch Pavlova Törtchen.
Eine Wolke aus leichtem Baiser von außen knusprig im Inneren herrlich weich.
Ein Stück, so lecker dass es fast in eurem Mund dahin schmilzt, ich sage euch eine wahre Geschmacksexplosion!
Manchmal sind die einfachsten Dinge die Besten.
Natürlich könnt ihr das Rezept auch gerne nach euren Vorlieben abändern, z.B. lieber mit Schokostreuseln dekorieren oder andere Obstsorten benutzen.
Eurer Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt.
So, jetzt aber zum Rezept!
Pavlova Törtchen
Zubereitung:
Das Backblech mit Backpapier auslegen.
Backofen auf 120 Grad Ober und Unterhitze vorheizen.
Eiweiß mit einer Prise Salz in einer Schüssel mit dem Handrührgerät leicht schaumig schlagen, dann portionsweise den Zucker hinzufügen und alles zu einer glänzenden, festen Masse aufschlagen.
Die gesiebte Speisestärke in den Eischnee einrieseln lassen und so lange weiterschlagen, bis es dick glänzend ist.
Masse mit einem Esslöffel in 3 Häufchen mit großem Abstand auf das Blech geben und jeweils eine Mulde in die Mitte drücken.
Das Blech auf mittlerer Schiene in den Ofen schieben und Temperatur auf 100 Grad reduzieren und ca. 75 Minuten backen.
Den Ofen ausschalten, die Pavlova bei halb offener Tür ganz abkühlen lassen.
Sahne steifschlagen und kühl stellen. Früchte waschen und trocknen lassen.
Baiser vorsichtig vom Backpapier lösen und auf eine Tortenplatte oder Teller setzen.
Baiserboden erst vor dem servieren mit Sahne bestreichen und mit Früchten belegen.
Tipp: Ganz wichtig: Die Schüssel und die Rührbesen müssen absolut fettfrei sein und es darf kein Bisschen Eigelb zu den Eiklar gelangt sein, sonst wird das Eiweiß nicht steif.
Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen