4/18/2017

Erdbeer- Joghurt Wölkchen!

Hallo ihr Lieben!

Heute gibt’s etwas Neues & Fruchtiges aus meiner Küche ;)
Ja ja ich weiß es ist noch Zeit, aber ich könnte einfach nicht widerstehen.
Darauf freue ich mich jedes Jahr aufs neue, auf einen Erdbeerkuchen!
Heute hab ich für euch ein super luftiges Rezept, und das alles ohne Backen!
Der Hit auf jeder Geburtstagsfeier und bei so ziemlich jedem Kaffeekranz.
Es schmeckt so unbeschreiblich lecker und einfach anders als all’ das, was man sonst so in der Küche zaubert.
Eine süße, kleine Leckerei, genau nach meinem Geschmack!


 Ich sage euch:
So verführerisch wie der Name dieses göttlichen Etwas klingt, genauso schmeckt es auch.
Hier das leckere Rezept!

Zutaten:
500g Natur-Joghurt 3,5% Fett oder 10%
350g Erdbeeren
5 EL Zucker oder mehr nach Geschmack
1 Päckchen Bourbon Vanille Zucker
2 Päckchen gemahlene Gelatine
1 Springform 18cm Durchmesser
 Zutaten:
Die Erdbeeren waschen und mit dem Mixer fein pürieren.
In eine Schüssel zusammen mit den Joghurt, Zucker sowie Gelatine verrühren.
Die Gelatine selbstverständlich vorher nach Packungsanweisung vorbereiten.
Die Erdbeer-Joghurt-Masse auf die Erdbeeren in die Springform verteilen.
Am besten die ganze Nacht im Kühlschrank ruhen.

 Ein kleiner Tipp:
Die Gelatine einweichen.
Dann langsam unter Rühren erwärmen, bis die Gelatine sich vollständig verflüssigt hat (nicht aufkochen!). Nun 3-4 EL Erdbeerpüree zu der flüssigen Gelatine geben, gut zügig vermischen und nun das Ganze mit dem Rest des Erdbeerpürees und der Joghurtmasse vermischen.
 Klang nach viel Arbeit, ist es aber nicht.
Und geschmacklich wird man belohnt :)
Lass es Euch schmecken!








4/06/2017

Blätterteig-Spargel-Tartes!

Hallo meine Lieben!

Frühlingszeit ist Spargelzeit.
 Eigentlich war ich nie ein großer Spargel-Fan.
Aber mittlerweile liebe ich die grünen Stangen.
Die sind würzig im Geschmack, schnell zubereitet, und so wunderbar vielfältig.
Seit einiger Zeit habe ich beschlossen, saisonal zu kochen.
Es kommt auf dem Tisch alles das was die Mutter Natur, uns so gerade da draußen bietet!
Da wir grade langsam die Spargelsaison haben, hab ich den lustig aussehenden Spargel besorgt,
 und überlegt was ich denn damit anstellen könnte.
Darf ich euch präsentieren: Blätterteig-Spargel-Tartes!
Ihr werdet begeistert sein, wie einfach & schnell es geht!
Zubereitung:
Die Zubereitung ist eigentlich relativ einfach.
Spargel waschen holzige Enden abschneiden, dann in  Salzwasser 5–6 Minuten köcheln, gut abtropfen lassen.
Crème fraîche mit Salz und Pfeffer würzen.
Blätterteig ausrollen und in kleine Vierecke schneiden.
Den Blätterteig mit der Creme bestreichen, dabei einen kleinen Rand lassen,
Spargel gleichmäßig auf dem Teig verteilen.
Mit Parmesan bestreuen.
Im heißen Ofen bei 180°C ca. 20 Minuten goldbraun backen. 

Guten Appetit!