6/27/2018

Johannisbeeren -Käsekuchen mit Streuseln!


Ihr Lieben!
Heute möchte ich mit euch eine köstliche Rezeptidee teilen.
Das Rezept ist in unserer Familie ein bewährter Klassiker,
Sobald die kleinen Beeren reif sind landet dieser Kuchen oft bei uns auf dem Tisch.
Der süß saure Geschmack der kleinen Beeren ist einfach unwiderstehlich, für mich einfach der perfekte Sommerkuchen. Jeder in der Familie mag ihn.
Pssst! Johannisbeeren zählen zu den gesündesten Beeren überhaupt, und aus dem eigenen Garten schmecken die einfach himmlisch.
Das Rezept möchte ich euch nicht vorenthalten! Also los geht's!
Johannisbeeren -Käsekuchen mit Streuseln 
 Zutaten für den Boden:
225g Weizenmehl Typ 405
5 El Zucker
1 Tl Backpulver
150g kalte Butter
1 Ei
1 P. Bourbon Vanille Zucker
Für die Quarkmasse:
750g Speisequark 20% Fettanteil
120g Zucker
1 Ei
1 Packung Vanille Pudding
1 P. Bourbon Vanille Zucker
Außerdem:
Ca. 100g Johannisbeeren
2 El Speisestärke
Puderzucker zum Bestäuben
Springform mit 26cm Durchmesser
Zubereitung:
Alle Zutaten für den Boden mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. 
Zu einer Kugel formen und flach drücken. In Klarsichtfolie verpackt ca.1 Stunde kalt stellen.
Eine Springform mit Backpapier auskleiden, oder einfetten und mit Mehl bestäubten.
Gut die Hälfte von denn Teig in der Springform zu einem glatten Boden andrücken.
Die Zutaten für die Quarkmasse in einer Rührschüssel mit einem Mixer zugig miteinander verrühren. 
Füllung auf dem Boden verstreichen.
Die sauberen Johannisbeeren ohne Stiele auf die Quarkmasse verteilen und mit der Speisestärke leicht bestäuben.
So wird der Kuchen nicht matschig.
Anschließend den Rest der Streusel darauf verteilen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180 Ober und Unterhitze ca. 1 Stunde eventuell 10 Minuten länger goldbraun backen.
Kuchen aus dem Backofen nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Nach ca. 15 Minuten Rand von der Form lösen. Vor dem Servieren den Kuchen mit Puderzucker bestäuben.
So steht dem großen Genuss nichts mehr im Wege!
Guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen