2/07/2018

Himbeer-Mascarpone-Traum!


Hallo meine Lieben!
Heute habe ich eine zuckersüße Leckerei für euch.
Eine cremige Versuchung aus frischer Mascarpone-Sahne-Creme, fein geschichtet mit saftigen Himbeeren und hellem Biskuitteig.
Eine unschlagbare Kombination.
Immer wieder aufs Neue staune ich, was man aus ein paar Zutaten so köstliches zaubern kann.
Ein großes Ah! und Oh! ertönte am Tisch, als ich den Kuchen aufschnitt und der rosa Traum  zum Vorschein kam.
Die Gäste waren alle komplett aus dem Häuschen und ich natürlich stolz wie Oskar :)
Das Rezept ist so einfach & logisch, dass man es nach ein paar mal Backen eigentlich nicht mehr braucht, weil man alles schon im Kopf hat.
Nun aber.. fangen wir an! Hier kommt das Rezept:
 Himbeer-Mascarpone-Traum
Zutaten für Biskuit:
4 Eier Gr.M
130g Zucker
100g Mehl Typ 405
40g Kartoffelmehl
1 Prise Salz
1,5 Tl Backpulver
Springform 18 cm ø
Die Eier sorgfältig trennen. Das Eiweiß steif schlagen dabei langsam den Zucker und das Salz einrieseln lassen.
Anschließend das Mehl, Kartoffelmehl und Backpulver auf die Teigmischung sieben.
Die Zutaten locker mit einem Schneebesen unterheben.
Den Boden einer Springform mit einem Stück Backpapier belegen und den Springformrand einspannen. Die Biskuitmasse in die Springform füllen, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C 25-30 Minuten backen bis er goldgelb ist.
Anschließend auskühlen lassen.
Himbeercreme:
200 g Mascarpone
1El Zucker
320g Schlagsahne 30%
130g Himbeer-Konfitüre
Außerdem:
100g Himbeer-Konfitüre
150g frische Himbeeren
Sahne steif schlagen. Zucker einrieseln lassen.
In einer zweiten Schüssel Mascarpone mit Himbeer-Konfitüre cremig rühren.
Wenn ihr mögt könnt ihr auch ein paar Tropfen Rosa-Lebensmittelfarbe einrühren.
Sahne unterheben und gut vermischen.

Den Biskuitboden zweimal waagerecht durchschneiden.
Den unteren Boden auf eine Tortenplatte oder Teller legen und etwas Konfitüre darauf verstreichen.
Darauf 1-2 El Himbeercreme streichen, paar Himbeeren verteilen, und mit dem zweiten Boden bedecken.
Den Vorgang wiederholen.
Mit dem dritten  Boden abschließen und die restliche Creme großzügig auf dem Kuchen verteilen und den Rand damit einstreichen.
Mit Himbeeren dekorieren.
Torte für mindestens eine Stunde kalt stellen.
Viel Freude beim Nachbacken!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen